Raum für Heilung und Regeneration

Naturheilpraxis Ulrike Koehn



 

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine wirkungsvolle Methode, um das menschliche Energiesystem ins Gleichgewicht zu bringen, Blockaden aufzulösen und so die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu stärken. Häufig wende ich sie in Kombination mit anderen Heilverfahren wie Massage- und manuellen Therapien oder dem Einsatz von pflanzlichen Arzneien an. Gebräuchliche Einsatzgebiete sind z.B. Schmerzen die akut oder bei chronischen Erkrankungen auftreten, Burn-Out und andere stressbedingte Leiden, die Frauenheilkunde u.v.m.

Bei der Akupunktur werden sterile Einmalnadeln an vorher sorgfältig ausgesuchten Punkten vorsichtig eingestochen. Für gewöhnlich verwende ich in meiner Praxis sehr feine Nadeln mit Führungsröhrchen, der Einstich ist so in den meisten Fällen kaum zu spüren. Auch empfindliche Personen können diese Art der Behandlung erfahrungsgemäß gut vertragen.

Der größte Teil der Akupunkturpunkte befindet sich auf den sogenannten »Meridianen«, den energetischen Leitbahnen des Organismus, die ähnlich wie unsere Blutgefäße ein komplexes, im gesamten Körper verzweigtes Netz bilden. Hier zirkuliert ein Teil unseres Qi – im Westen meistens mit »Lebensenergie« übersetzt. Von seiner regelrechten Bewegung - dem freien Fluss des Qi – sind unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden in großem Maße abhängig. Ist der Energiefluss gestört, können sich daraus die verschiedensten Erkrankungen, funktionelle Störungen, Schmerzzustände und psychische Verstimmungen entwickeln. Wird das Qi reguliert und wieder in die richtigen Bahnen gelenkt, können Körper und Psyche zu einer störungsfreien Funktion zurückkehren.

Gute Hilfsmittel, um im Alltag die Lebensenergie frei fließen zu lassen sind die Praxis von Qigong und Yoga; Singen, Tanzen und Lachen; lautes Schimpfen beim Autofahren; wann immer möglich auszuschlafen; die Welt mit freundlichen Augen zu betrachten - und es gibt tatsächlich noch einige mehr.